Hoya-Forum

Dies ist ein Forum für Fans, Interessierte und Begeisterte der Gattung Hoya und ihrer verschiedenen Arten

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Neueste Themen

» Blüten 2018
Mi Nov 07, 2018 10:42 am von Susi

» Suche Buchtipps
Mi Okt 24, 2018 1:13 pm von Ev

» lange blattlose Triebe
Sa Okt 13, 2018 4:15 pm von Ev

» Hoyagardine
Do Okt 04, 2018 10:34 am von Ev

» Susi's Hoyas
So Sep 16, 2018 3:10 pm von Susi

» Meine Hoyaliste
Fr Aug 31, 2018 8:47 pm von mandy1077

» Ist das eine Hoya
Fr Aug 31, 2018 8:37 pm von mandy1077

» Hoyas für Hängeampeln
So Aug 26, 2018 9:17 am von Andrea

» Susi's Hoyas
So Aug 19, 2018 4:37 pm von Susi

» Weiße leicht vertiefte Blattflecken - Hoya onychoides
Mi Jul 25, 2018 10:41 am von Annuschka

Navigation

Galerie


Partner

free forum

Umfrage

Impressum

Verantwortlicher:

 

Jutta Brunner

Am Hirschbach 8

63856 Bessenbach

 

Kontakt:

 

mailto: info-hoyaforum@web.de


HOYA PAPASCHONII Samen

Teilen
avatar
oldvinyll
Hoya-Neuling
Hoya-Neuling

Alter : 71
Ort : Solingen
Anzahl der Beiträge : 42
Anmeldedatum : 06.01.14

HOYA PAPASCHONII Samen

Beitrag von oldvinyll am Fr Okt 13, 2017 5:22 pm

Hallo zusammen!

Nachdem meine H. Papaschonii ständig blüht und neue Samenschoten bildet, war es ja klar, dass irgendwann mal eine Schote aufplatzen würde und sich hoffentlich Samen darin befinden würden.
Vor 14 Tagen war es dann soweit. Als ich am Morgen in mein Zimmer kam, hing ein seltsames, wie Spinnweben aussehendes Gebilde an der H. Pappaschonii. Ich habe die kleinen beflügelten Samenkapseln zunächst ein einem Ziplock Beutel gesteckt und dann ein kleines Zimmertreibhaus vorbereitet. Dazu habe ich feuchtes Haushaltspapier auf den Boden gelegt und den hohen Deckel auf leichte Belüftung eingestellt. Dann kamen die Samenkörner hinein. Vor 3 Tagen waren erste Spuren von Grün zu erkennen, was bedeutete, dass die Samen keimfähig waren. Inzwischen sind sie schon recht gut gewachsen. Ich schätze es sind so 25 - 30 Stück.

Am Freitag vorige Woche platzte dann die 2. Kapsel auf. Diesmal zählte ich 27 Samenkörner. Diese waren schon versprochen und sind inzwischen bei Ihrer neuen Besitzerin. Jedenfalls scheint einer größeren Verbreitung dieser doch noch recht neuen Art nichts im Wege zu stehen. Diese Hoya scheint sich selbst zu bestäuben, da alle Blüten sich bei mir entwickelten und keine andere Blüte in der Nähe war.   safersex

In den nächsten paar Wochen rechne ich noch mit sicher 150 - 200 neuen Samen, da die Pflanze (zur Zeit) noch 8 geschlossene Schoten hat. Also eine Papaschonii Plage.

Auf den beiden Fotos könnt Ihr schön erkennen, wie die Keime sich entwickeln. Die Nahaufnahme zeigt besonders schön, wie ein Pflänzchen heranwächst. Sieht schon ein wenig "sexy" aus  

Jedenfalls freue ich mich riesig über den Nachwuchs. Cool  Very Happy

Liebe Grüße von

Rainer

avatar
mandra
Viel-Schreiber
Viel-Schreiber

Alter : 51
Ort : München
Anzahl der Beiträge : 194
Anmeldedatum : 25.06.13

Re: HOYA PAPASCHONII Samen

Beitrag von mandra am So Okt 15, 2017 10:57 am

Hallo Rainer,

wäre es möglich, wenn die anderen Schoten aufgehen und Du genug Samen hast, welche von Dir zu bekommen? Übrigens, tolle Bilder!
avatar
oldvinyll
Hoya-Neuling
Hoya-Neuling

Alter : 71
Ort : Solingen
Anzahl der Beiträge : 42
Anmeldedatum : 06.01.14

H. Papaschonii Samen

Beitrag von oldvinyll am So Okt 15, 2017 1:41 pm

Hallo Simone,

die nächste wird heute oder jedenfalls in Kürze aufplatzen.

Dann brauche ich nur noch Deine Adresse, dann geht das in Ordnung.

Ich lege die Samen zwischen feuchtes Haushaltspapier. Dann halten sie auf jeden Fall und keimen in der normalen Zeit.

Noch einen schönen Sonntag und

LG
Rainer
avatar
mandra
Viel-Schreiber
Viel-Schreiber

Alter : 51
Ort : München
Anzahl der Beiträge : 194
Anmeldedatum : 25.06.13

Re: HOYA PAPASCHONII Samen

Beitrag von mandra am So Okt 15, 2017 9:55 pm

Hallo Rainer!

Klasse!!!! Du hast ´ne PN.

Gesponserte Inhalte

Re: HOYA PAPASCHONII Samen

Beitrag von Gesponserte Inhalte


    Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di Nov 13, 2018 8:46 am