Hoya-Forum

Dies ist ein Forum für Fans, Interessierte und Begeisterte der Gattung Hoya und ihrer verschiedenen Arten

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Neueste Themen

» Blüten 2018
Heute um 5:14 pm von Ev

» lange blattlose Triebe
Sa Okt 13, 2018 4:15 pm von Ev

» Hoyagardine
Do Okt 04, 2018 10:34 am von Ev

» Susi's Hoyas
So Sep 16, 2018 3:10 pm von Susi

» Meine Hoyaliste
Fr Aug 31, 2018 8:47 pm von mandy1077

» Ist das eine Hoya
Fr Aug 31, 2018 8:37 pm von mandy1077

» Hoyas für Hängeampeln
So Aug 26, 2018 9:17 am von Andrea

» Susi's Hoyas
So Aug 19, 2018 4:37 pm von Susi

» Weiße leicht vertiefte Blattflecken - Hoya onychoides
Mi Jul 25, 2018 10:41 am von Annuschka

» Blüten 2016
Mi Jul 25, 2018 8:22 am von hellauf

Navigation

Galerie


Partner

free forum

Umfrage

Impressum

Verantwortlicher:

 

Jutta Brunner

Am Hirschbach 8

63856 Bessenbach

 

Kontakt:

 

mailto: info-hoyaforum@web.de


Hoya odorata

Teilen
avatar
romily
Blumenkind
Blumenkind

Ort : Mittelsachsen
Anzahl der Beiträge : 444
Anmeldedatum : 12.09.12

Hoya odorata

Beitrag von romily am Do Jun 23, 2016 6:34 pm

Hallo,

ich habe seit einige Zeit eine H. odorata. Das Teil macht mich fertig. Mittlerweile hab ich die das 3. mal neu bewurzelt, weil sie einfach den Geist aufgab. Bewurzeln klappt bei der superschnell und einfach im Wasserglas. Dann pflanze ich sie ein und dann beginnt das Drama.

Zuerst hab ich  - wie bei allen meinen Hoyas - mineralsiches Substrat + Selbstbewässerungstopf genommen. Sie wuchs etwa 10cm und begann zu schwächeln.

Also, abgeshnitten, neu bewurzelt, in Erde gepackt. Da ist sie nciht mal gewachsen.

In Seramis-Orchideensubstrat - mochte sie auch nicht.

Jetzt steht sie in Bims-Blähton-Lava-Gemisch. Den Winter über war sie an einem kühlen Fenster (Nordseite) ganz gut "gewachsen". Jetzt wirds warm, nun beginnt sie von obern her einzutrocknen. Immerhin, diesmal von oben.

Wer hat diese Diva und kommt mit ihr zurecht?

Und warum, verdammt, ist Simones Seite vom Netz? *heul*
avatar
romily
Blumenkind
Blumenkind

Ort : Mittelsachsen
Anzahl der Beiträge : 444
Anmeldedatum : 12.09.12

Re: Hoya odorata

Beitrag von romily am Fr Jun 24, 2016 2:32 pm

Keiner ne Idee?

Wie haltet Ihr Eure?
avatar
Hoyakind
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Ort : Nordhessen gleich neben Sunnie :-)
Anzahl der Beiträge : 1019
Anmeldedatum : 18.06.12

Re: Hoya odorata

Beitrag von Hoyakind am Fr Jun 24, 2016 3:41 pm

Sorry, ich habe keine Kann dir da leider nicht helfen
avatar
hellauf
Blumenkind
Blumenkind

Anzahl der Beiträge : 323
Anmeldedatum : 07.01.11

Re: Hoya odorata

Beitrag von hellauf am Fr Jun 24, 2016 7:43 pm

Also meine war nach dem Eintopfen auch etwas schwierig, sowohl in Erde als auch in Seramis. Nun steht sie schon seit 3 Jahren trotzdem in Seramis, halb vergessen in der dunkelsten Ecke eines Westfensters, welches sowieso schon recht wenig Sonne abbekommt. Im Winter wird es da auch tendenziell leicht zugig wg. Altbaufenstern. Sie ist jetzt zwar nicht die üppigste Pflanze, wächst jedoch langsam, aber stetig. Ich achte darauf, sie nicht zu übergießen, da ich vermute, dass das der Grund für die anfänglichen Schwierigkeiten war. Vielleicht konnte ich dir damit weiterhelfen.
avatar
romily
Blumenkind
Blumenkind

Ort : Mittelsachsen
Anzahl der Beiträge : 444
Anmeldedatum : 12.09.12

Re: Hoya odorata

Beitrag von romily am Fr Jun 24, 2016 9:05 pm

Danke schön!
avatar
ursel
Hoya-Kenner
Hoya-Kenner

Alter : 51
Anzahl der Beiträge : 871
Anmeldedatum : 19.11.11

Re: Hoya odorata

Beitrag von ursel am Sa Jun 25, 2016 7:09 am

Hallo Katrin,
habe die odorata auch nicht,mußte erst mal googeln...
Schöne Blüte, wenns klappt. Bei mir zickt ja schon die paziae.
Hab jetzt auch schon die meißten Hoyas in mineralischem Substrat, so wie du mir damals geraten hattest. Den meißten bekommt das sehr gut.
Liebe Grüße,
Judith
avatar
romily
Blumenkind
Blumenkind

Ort : Mittelsachsen
Anzahl der Beiträge : 444
Anmeldedatum : 12.09.12

Re: Hoya odorata

Beitrag von romily am Sa Jun 25, 2016 7:40 pm

Das freut mich, wenn es gut klappt. Bei manchen muß man bissel mit der Zusammensetzung experimentieren, aber bisher hats bei alles gut geklappt. Selbst die H. serpens wuchert nun im 3. Anlauf regelrecht.

Von PON bin ich übrigens komplett weg, erstens ist dieser beigemischte Universaldünger nicht unbedingt für alle Pflanzen gut und dann mögen es ja viele gar nicht, glecih nach dem Umtopfen - vor allem wenn sie aus Erde kommen - Dünger an den Wurzeln zu haben. Ich mische jetzt je nach Feuchtigkeitsbedarf der einzelnen Pflanzen Zeolith, Lavastein und Blähton.
avatar
romily
Blumenkind
Blumenkind

Ort : Mittelsachsen
Anzahl der Beiträge : 444
Anmeldedatum : 12.09.12

Re: Hoya odorata

Beitrag von romily am Mo Jun 27, 2016 11:58 am

Über diese Pflanze was zu erfahren ist mehr als schwierig. Unter "H. cembrae" findet man mehr. In einem russischen Forum (PROMPT machts möglich) hab ich einen Beitrag gefunden, daß die Pflanze in Orchideenerde gut zu kultivieren sei. Also hat meine jetzt eine Mischung aus Seramis Orchideensubstat und Bims. Und steht draußen im Schatten, weil die kühler stehen und keine Sonne vertragen soll. Schaun wir mal.
avatar
Libelle81
Viel-Schreiber
Viel-Schreiber

Alter : 40
Ort : Rhein-Main-Gebiet
Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 04.09.13

Re: Hoya odorata

Beitrag von Libelle81 am Mo Jun 27, 2016 9:15 pm

Hallo,

Ich habe seit da 3 Jahren eine odorata. Ich hatte sie bei einer spanischen EBay-Händlerin gekauft. Meine Pflanze hat sich als unverwüstlich erwiesen. Erst stand sie in einem Orchideenerde-Seramis-Gemisch bei mir im Büro (Südseite). Da hat sie letztes Weihnachten auch geblüht. Danach hab ich sie in einem Bewässerungstopf gepflanzt und mit nach Hause genommen. Hier wächst sie weiterhin prima. Absolut unkompliziert.
avatar
romily
Blumenkind
Blumenkind

Ort : Mittelsachsen
Anzahl der Beiträge : 444
Anmeldedatum : 12.09.12

Re: Hoya odorata

Beitrag von romily am Mo Jun 27, 2016 11:19 pm

Danke. Hast Du mal Fotos?
avatar
Libelle81
Viel-Schreiber
Viel-Schreiber

Alter : 40
Ort : Rhein-Main-Gebiet
Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 04.09.13

Re: Hoya odorata

Beitrag von Libelle81 am Mo Jun 27, 2016 11:41 pm





War leider bisher die einzige Blüte. Aber sie hat ca 3 Wochen gehalten.

Ach, Sonne mag sie übrigens auch. Bei viel Sonne (im Büro und meiner Dachwohnung Südseite) bekommen die Blätter einen rötlichen Schimmer. Bisher gab es bei der odorata auch noch keine Brutzelstellen oder eingetrocknete Triebe.
avatar
romily
Blumenkind
Blumenkind

Ort : Mittelsachsen
Anzahl der Beiträge : 444
Anmeldedatum : 12.09.12

Re: Hoya odorata

Beitrag von romily am Di Jun 28, 2016 12:21 am

Danke! Tolle Pflanze.
avatar
romily
Blumenkind
Blumenkind

Ort : Mittelsachsen
Anzahl der Beiträge : 444
Anmeldedatum : 12.09.12

Re: Hoya odorata

Beitrag von romily am Di Aug 16, 2016 8:51 am

update

Seit dem Faden hier hab ich sie draußen. Eine wirklich erstaunliche Pflanze Mad Sie stand erst schattig, jetzt halbschattig. Temperaturen tags bis 30°C, nachts bis 4,5°C runter (wir wohnen hier in einem Tal mit Bach, da wird's auch im Sommer nachts sehr kalt). Ihr geht's prächtig, sie beginnt gerade, neu auszutreiben.

Gesponserte Inhalte

Re: Hoya odorata

Beitrag von Gesponserte Inhalte


    Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di Okt 16, 2018 6:38 pm