Hoya-Forum

Dies ist ein Forum für Fans, Interessierte und Begeisterte der Gattung Hoya und ihrer verschiedenen Arten

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Neueste Themen

» Blüten 2018
Heute um 5:14 pm von Ev

» lange blattlose Triebe
Sa Okt 13, 2018 4:15 pm von Ev

» Hoyagardine
Do Okt 04, 2018 10:34 am von Ev

» Susi's Hoyas
So Sep 16, 2018 3:10 pm von Susi

» Meine Hoyaliste
Fr Aug 31, 2018 8:47 pm von mandy1077

» Ist das eine Hoya
Fr Aug 31, 2018 8:37 pm von mandy1077

» Hoyas für Hängeampeln
So Aug 26, 2018 9:17 am von Andrea

» Susi's Hoyas
So Aug 19, 2018 4:37 pm von Susi

» Weiße leicht vertiefte Blattflecken - Hoya onychoides
Mi Jul 25, 2018 10:41 am von Annuschka

» Blüten 2016
Mi Jul 25, 2018 8:22 am von hellauf

Navigation

Galerie


Partner

free forum

Umfrage

Impressum

Verantwortlicher:

 

Jutta Brunner

Am Hirschbach 8

63856 Bessenbach

 

Kontakt:

 

mailto: info-hoyaforum@web.de


Hoyas aus einem Blatt ziehen ?

Teilen
avatar
Hoya72
Blumenkind
Blumenkind

Alter : 46
Ort : Amtsberg
Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 13.11.13

Hoyas aus einem Blatt ziehen ?

Beitrag von Hoya72 am Sa Sep 27, 2014 10:19 pm

Hallo ihr Lieben,

ist es jemandem von euch schon mal gelungen, aus einem einzigen Blatt ein Hoyapflänzchen zu ziehen ?
Ich frag`mich das, weil ich zufällig im Auktionshaus auf ein Angebot aufmerksam geworden bin, in dem 10 Hoyablätter verschiedener Sorten angeboten werden.
Ich hab`das vor langer Zeit auch mal probiert. Ohne Erfolg, das Blatt steht heute noch wie versteinert im Töpfchen.
Habt ihr damit schon Erfahrungen gemacht? Ich mein, es wäre ja eine feine Sache, aber geht das überhaupt ?

LG Nancy
avatar
samsine
Moderator
Moderator

Alter : 53
Ort : Landsberg / Sachsen-Anhalt
Anzahl der Beiträge : 271
Anmeldedatum : 04.01.11

Re: Hoyas aus einem Blatt ziehen ?

Beitrag von samsine am Sa Sep 27, 2014 11:20 pm

Hallo Nancy,

wie das funktioniert mit den Blattstecklingen, hat der Frank hier schon mal sehr gut erklärt.
So etwas kann man für sich selbst mal ausprobieren oder wenn von einem rarem Steckling ein Blatt abgebrochen ist, den als Notlösung noch mit versuchen zu bewurzeln.
Direkt zur Vermehrung würde ich es nicht empfehlen, denn, wenn überhaupt braucht es bei manchen Arten dann doch recht lange, bis sich da etwas im Topf zeigt.
Diese Angebote in der Bucht sind mir auch schon aufgefallen. Wer`s mag, der soll so etwas kaufen. Diese Blattstecklinge als Ableger zu bezeichnen finde ich dann aber schon wieder ganz schön frech und auf Dummfang ausgehend.

LG
Frauke


_________________
samsine's Pflanzen
avatar
Sunnie
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Anzahl der Beiträge : 1203
Anmeldedatum : 23.05.13

Re: Hoyas aus einem Blatt ziehen ?

Beitrag von Sunnie am Sa Sep 27, 2014 11:21 pm

Das ist die gleiche Händlerin, die trotz mehrfacher Anschreiben eine falsche flagellata verkauft.
Meine Meinung: die zerfleddert einfach nur ihre Hoyas um mit unerfahrenen Anfängern Umsatz zu machen. Suspect
Ich wurde raten: Finger weg!
Hoyas aus Blattstecklingen zu ziehen ist so eine Sache und funktioniert eigentlich nur äußerst selten. Meistens bleibt es dabei, dass das Blatt einfach nur "wie versteinert " im Töpfchen stehen bleibt. Siehe auch z.B. die alljährlichen Valentinstag-Kerriis. Die treiben nur neu aus, wenn am Blattstil noch zufällig ein Stück vom Knoten dran geblieben ist.

Bei Sorten wie multiflora, praetorii und co. scheint es allerdings eventuell zu funktionieren. Entsprechende Experimente laufen gerade auf meiner Fensterbank. Ich werde berichten... Wink
avatar
Moki
Gewächshausgärtner
Gewächshausgärtner

Anzahl der Beiträge : 84
Anmeldedatum : 18.03.11

Re: Hoyas aus einem Blatt ziehen ?

Beitrag von Moki am So Sep 28, 2014 10:59 am

Ich habe eine Pandurata aus einem Blatt gezogen, es dauert ziemlich lange bis etwas wächst.

jalito
Hoya-Kenner
Hoya-Kenner

Alter : 52
Ort : Sachsen-Anhalt
Anzahl der Beiträge : 528
Anmeldedatum : 30.08.13

Re: Hoyas aus einem Blatt ziehen ?

Beitrag von jalito am So Sep 28, 2014 12:12 pm

Super!Hast du es zufällig fotografiert,ich meine von Anfang an?Und war wirklich kein Stückchen Stamm am Stiel?So könnte man vielleicht doch so manche Pflanze retten?
avatar
ursel
Hoya-Kenner
Hoya-Kenner

Alter : 51
Anzahl der Beiträge : 871
Anmeldedatum : 19.11.11

Re: Hoyas aus einem Blatt ziehen ?

Beitrag von ursel am So Sep 28, 2014 2:23 pm

Wem von euch hatte ich eigentlich das bewurzelte funghi-Blatt geschenkt? Gibts da Fortschritte?
Momentan hab ich ein lacunosa-Blatt am Bewurzeln,daß ich aus Spaß in einen anderen Topf gesteckt hatte. Aber Seramis ist halt ein tolles Substrat,macht Unmögliches möglich... Ein kerrii-Blatt mit Knotenansatz wartet auch noch auf Tag x.
LG,judith
avatar
mandra
Viel-Schreiber
Viel-Schreiber

Alter : 51
Ort : München
Anzahl der Beiträge : 194
Anmeldedatum : 25.06.13

Re: Hoyas aus einem Blatt ziehen ?

Beitrag von mandra am So Sep 28, 2014 5:41 pm

Hallo Judith,

das war ich! Smile Allerdings muss ich sagen, ich habe es ebenfalls weiter verschenkt. Aber so ein bis zweimal pro Woche bekomme ich es zu sehen. Da hat sich bis jetzt noch nix getan. Habe gerade noch ein minibell-Blatt dastehen, das wird aber auch weiter verschenkt.
Irgendwie kommen immer wieder neue Pflanzen dazu, keine Ahnung warum Wink und da muss eben das ein oder andere Töpfchen weichen...
Habe früher diese Einblattbewurzelung mit jeder Menge verschiedener Pflanzen versucht, was meistens auch geklappt hat, aber ich glaube mir fehlt dann auf Dauer doch die Geduld...
avatar
Hoya72
Blumenkind
Blumenkind

Alter : 46
Ort : Amtsberg
Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 13.11.13

Re: Hoyas aus einem Blatt ziehen ?

Beitrag von Hoya72 am So Sep 28, 2014 7:12 pm

Ich hatte es, wie gesagt, auch schon versucht mit einem Blatt der "Krimson Queen", da ich dachte, es geht bei den sukkulenten Hoyablättern einfacher. Ein Jahr lang stand dieses eine Blatt nur so da ohne jeder Regung. Aber, das ganze Töpfchen war durchwurzelt und der kleine Stiel zeigt eine Art Verdickung. Kann mir vorstellen, dass da wohl irgendwann etwas ausgetrieben hätte. Letztendlich fehlte mir aber auch die Geduld und die Ausdauer und hab`mich dann davon getrennt.

LG Nancy
avatar
Moki
Gewächshausgärtner
Gewächshausgärtner

Anzahl der Beiträge : 84
Anmeldedatum : 18.03.11

Re: Hoyas aus einem Blatt ziehen ?

Beitrag von Moki am So Sep 28, 2014 11:31 pm

Nein, ich habe es nicht fotografiert. es war nur ein Blatt mit Blattstiel, es hat lange gedauert bis es getrieben hat. bestimmt 1- 2 Jahre, habe noch ein Multiflorablatt stehen, da hat sich noch nichts getan. bin geduldig, weil manche Stecklinge auch erst nach 2 Jahren oder länger anfangen zu treiben. alles was grün ist darf bleiben Twisted Evil

jalito
Hoya-Kenner
Hoya-Kenner

Alter : 52
Ort : Sachsen-Anhalt
Anzahl der Beiträge : 528
Anmeldedatum : 30.08.13

Re: Hoyas aus einem Blatt ziehen ?

Beitrag von jalito am Mo Sep 29, 2014 6:50 am

Na gut,dann werde ich es auch mal mit Geduld probieren.Ich selber denke auch nicht daran,sowas zu fotografieren,weil man es ja nur für sich macht.Aber toll ist es schon,dass es doch manchmal klappt!
avatar
KillerBee
Viel-Schreiber
Viel-Schreiber

Anzahl der Beiträge : 139
Anmeldedatum : 26.09.14

Re: Hoyas aus einem Blatt ziehen ?

Beitrag von KillerBee am Mi Okt 15, 2014 6:57 pm

Moki schrieb:Nein, ich habe es nicht fotografiert. es war nur ein Blatt mit Blattstiel, es hat lange gedauert bis es getrieben hat. bestimmt 1- 2 Jahre, habe noch ein Multiflorablatt stehen, da hat sich noch nichts getan. bin geduldig, weil manche Stecklinge auch erst nach 2 Jahren oder länger anfangen zu treiben. alles was grün ist darf bleiben Twisted Evil

oh weia, 2 jahre für einen neuen austrieb Shocked ok, dann hab ich jetzt geduld.

ich hab auch vor kurzem(2 wochen oder so) ein abgebrochenes stück einer diversifolia crassipes in erde einfach reingesteckt und sind schon wurzeln dran. bin mal gespannt, wann da was kommt. und stecklinge hab ich genug, ich hoffe die muss ich nicht 2 jahre auf dem aquarium stehen lassen...

und über diese ebay angebote mit den, wie sie es nennt "baby" hoyas da ärgere ich mich auch nur. aber die leute bieten drauf. muss jeder seine erfahrungen machen, aber wenn ichs ehe für wie viel manches so bei ebay weg geht, da frag ich mich auch, ob die leute zu viel geld haben, da man einiges viel günstiger bekommt.
avatar
Andrea
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Alter : 56
Ort : im Vogtland
Anzahl der Beiträge : 1342
Anmeldedatum : 05.01.11

Re: Hoyas aus einem Blatt ziehen ?

Beitrag von Andrea am Do Okt 16, 2014 8:53 am

Ich wollte unbedingt ne meredithii und bekam von Judit ein Blatt. Ich habe es in Seramis gesetzt und es bekam auch Wurzeln. Als sich dann nach einem Jahr mit dem Wachstum doch nichts tat, außer ein kleiner Neutrieb sich zeigt, aber voran ging es nicht, habe ich es weitergegeben. Meine Geduld war somit am Ende.... ! Very Happy Wenn`s solange dauert und mit Sicherheit noch länger, bis sich Wachstum einstellt, das ist nix für mich! Rolling Eyes

Gesponserte Inhalte

Re: Hoyas aus einem Blatt ziehen ?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


    Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di Okt 16, 2018 6:27 pm